Home > Ratgeber

Der finaverus Baufinanzierungs-Ratgeber

Der Erwerb einer Immobilie ist eine zentrale Entscheidung fürs Leben. Mit unseren 10 Baufinanzierungs-Tipps wollen wir angehende Immobilienkäufer unterstützen und rund um alle zentrale Themen der Immobilienfinanzierung beraten.

Beachten Sie Ihre monatliche Ausgangssituation

Durch eine sorgfältige Einnahmen-/Ausgabenrechnung sollten Sie Ihre maximale monatliche Belastung für Ihr Vorhaben kennen. Rechnen Sie nicht zu knapp und denken Sie z.B. an monatliche Nebenkosten, Wohngeld oder Rücklagen für Instandsetzungen.

Achten Sie auf die richtige Immobilienauswahl

Wählen Sie sorgfältig Ihre Immobilie aus, denn nicht jedes Objekt lohnt sich zu finanzieren. Achten Sie speziell auf die Lage der Immobilie und ob der geforderte Kaufpreis realistisch ist.

Ermitteln Sie sorgfältig die Gesamtkosten Ihrer Investition

Denken Sie an alle Kosten, die zusätzlich zum Kaufpreis für Sie anfallen. Wie z.B. alle Kaufnebenkosten, Renovierungskosten, Umzug, Möbel oder auch Erschließungskosten beim Hausbau. Vermeiden Sie dadurch teure Nachfinanzierungen.

Bringen Sie wenn möglich Eigenkapital in Ihre Finanzierung ein

Je mehr Eigenkapital Sie in Ihre Finanzierung einbringen können, umso günstiger wird bei vielen Anbietern der Zinssatz. Denken Sie aber auch daran, sich eine gewisse finanzielle Reserve und Rücklage zu behalten.

Nutzen Sie staatliche Zuschüsse und Förderdarlehen

Verschenken Sie kein Geld und nutzen Sie alle möglichen Unterstützungen von staatlicher Seite. Ihre Finanzierung sollte aber auch ohne diese Zuschüsse finanzierbar sein.

Vergleichen Sie mehrere Finanzierungsangebote

Ein unabhängiger und transparenter Vergleich lohnt sich für Sie. Denn hier geht es über die Jahre um richtig viel Geld.

Finden und entwickeln Sie Ihre individuelle Finanzierungsstrategie

Durch die Ausarbeitung einer individuellen Finanzierungsstrategie können Sie die Gesamtkosten über die Jahre sehr oft reduzieren.

Achten Sie auf eine angemessene Tilgung

Besonders in Zeiten niedriger Zinsen sollten Sie eine angemessene Tilgung erbringen, um Ihre Restschuld und die Laufzeit schneller zu reduzieren.

Bleiben Sie in Ihrer Finanzierung flexibel

Vereinbaren Sie mit dem Finanzierungspartner verschiedene Möglichkeiten, um Ihre Finanzierung noch flexibler zu gestalten. Dazu gehören u.a. Sondertilgungsmöglichkeiten, Tilgungssatzwechsel während der Zinsbindung oder eine sog. Nichtabnahmeentschädigung.

Denken Sie an Ihre persönliche Absicherung und die richtige Absicherung Ihrer Immobilie

Machen Sie sich Gedanken darüber, was alles über die Jahre hinweg passieren kann und wie Sie einerseits Ihre Investition und andererseits Ihr persönliches Umfeld und sich selbst richtig absichern.